zurück zur Statseite
zurück zur Statseite

Unser Vorstand

....der Kopf des Vereins  und die rechten Hände ;-) unseres Präsidenten.

Gemeinsam werden Entscheidungen zu Programmgestaltung, Regelung der Finanzen sowie zur Freizeitgestaltung unseres Vereins getroffen.

In regelmäßigen Abständen tagt unser Vorstand  und diskutiert  zusammen über Vorschläge der Vereinsmitglieder, bereitet Veranstaltungen vor und organisiert alles rund um unser Vereinsleben. Ausfahrten und andere Vereinsaktionen werden geplant und organisiert.

Es werden Kontakte zu anderen Karnevalsvereinen, hier in der Umgebung und in anderen Städten gepflegt.

Gemeinsam mit Vereinen unserer Stadt, wie z.B. Feuerwehrverein, Sportverein oder Kirmesverein, werden Veranstaltungen organisiert und durchgeführt......

 

frisch gewählt der "Neue Vorstand " startet in die 51. Saison

Name                          Funktion
     
Bernd Polster
  Präsident
Mario Deutsch   Vizepräsident
Anja Weiße
  Schatzmeister
Jana Wellert
  Schriftführer
Carolin Saupe
  Mitglied der Prinzengarde
Isabell Polster
  Mitglied der Knallerfrauen
Andre` Wykydal
  Minister des  Elferrates
     

 

Ehrenmitglieder des BCV

Name Vorname verliehen im Jahr
     
Franke   Bernd 1995
Friebe  Rainer 2000
Hamdorf  Volker 1997
Heyne  Bernd 1998
Polster  Bernd 2005
Trautloff Hartmut 2000
Jonas Klaus Werner 1995
Schlenk  Dieter 2004
Schrader Wolf 1994
Wittek Heinz 2000
Monfourny Serge 2012

 

Besondere Freundschaft zwischen Berga und Partnerstadt Gauchy

 

 

Berga/Gauchy. "Der Fasching in Frankreich ist ganz anders als hier", sagte Jacques Lavallard sichtlich angetan von der beschwingten Musik, kurz bevor die ersten Wagen am Rosenmontag durch die Greizer Innenstadt zogen. Seit Freitag waren er und zwei seiner Landsleute Gäste in der Region. "Bei uns gibt es nur einen Umzug im Mai und auch Kostüme sind nicht üblich", ergänzte sein Mitreisender Michel Wachtarczyk.

Letzterer ist der stellvertretende Bürgermeister der französischen Stadt Gauchy. Seit genau 50 Jahren ist sie die Partnerstadt Bergas. Zudem gibt es auch einen Partnerschaftsvertrag mit der Musikschule in Greiz. Ihr wurde am Montag natürlich auch ein Besuch abgestattet. "Die Partnerschaft ist deshalb besonders, weil es sie inzwischen 50 Jahre ohne Unterbrechung gibt und sie damit wohl die älteste in Thüringen ist", sagte Bergas Bürgermeister Stephan Büttner (Freie Wähler). "Natürlich ist der Austausch seit der Wende wieder besonders aktiv", fügte Petra Kießling, Vorsitzende des Bergaer Vereins für europäische Städtepartnerschaften, an. "Aber auch während der DDR-Zeit wurde sie etwa durch Briefe gelebt." "Das Wichtigste ist, dass sich die Menschen kennen lernen", bestätigte Wachtarczyk aus Gauchy. "Der Kontakt mit den Leuten in Berga und Greiz bedeutet mir sehr viel."Eine besondere Ehrung erwartete am Montagabend übrigens den Dritten im französischen Bunde, Serge Monfourny. Der Bergaer Ehrenbürger erhielt die goldene Eichel des Karnevalsvereins und wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Um sich selbst ein Bild vom französischen Fasching zu machen, werden im Mai knapp 160 Bergaer, darunter der Karnevalsverein und die Schalmeienkapelle Kleinreinsdorf, nach Gauchy fahren. Im Rahmen der Bergaer Kirmes im September soll dann, wiederum mit Besuch aus Frankreich, eine Jubiläumsveranstaltung anlässlich des runden Geburtstages der Partnerschaft stattfinden.

Tobias Schubert / 22.02.12 / OTZ